… ein schönes Stück Rheinhessen

… vom Wagenrad zum Wein

Es begann als Wagnerei und einem typisch rheinhessischen Mischbetrieb im Nebenerwerb und zur Selbstversorgung. Mit dem Einzug der industriellen Revolution und der Erfindung des Rades mit Felge und Gummibereifung wurde der landwirtschaftliche Bereich zum Schwerpunkt und Haupterwerbsquelle.

Der einstige Wagner-Meister Lothar Beutel sattelte in den 60iger Jahren komplett auf Landwirtschaft und Weinbau um. Zusammen mit seiner Ehefrau Christel forcierte er nach und nach den Flaschenweinverkauf.

… vom Wein zum Glas

1994 übernahm Gerhard, der jüngste der drei Beutel-Söhne das Weingut und die Landwirtschaft. Der klassischen Winzerlehre folgte die Ausbildung zum Weinbautechniker. Er baute den Flaschenweinverkauf aus und machte ein stilisiertes Weinglas zum Blickfang auf seinen Weinetiketten.

Im Laufe der Jahre schlichen sich junge Damen ins Weingut Beutel. Zuerst Ehefrau Stefanie, dann die beiden Töchter und zum guten Schluss mit dem Sohn die „männliche Unterstützung“.

So wie die Kinder größer werden und ihre Ausstrahlung verändern, sollen auch die Beutel-Weine ein neues Gesicht bekommen.

… vom Glas zur Sonne

Unser sonniges Gemüt, die Achtung vor der Sonne und der Natur sowie die Freude an den vielen Sonnenstunden in Rheinhessen, ließ die Idee reifen, die Sonne zum neuen Logo unseres Weingutes zu machen.

Zitat Picasso